31. Juli 2007

Photovoltaik-Rechner zur besseren Kalkulation


Ob Photovoltaik auf dem eigenen Dach genutzt wird oder man sein Geld in größere Objekte beispielsweise von Kommunen anlegt: Die Kosten-Nutzen-Rechnung muss stimmen, damit sich die Investition auf Dauer rentiert. Wird die Energiegewinnung aus Sonnenlicht ausschließlich als Geldanlage gesehen, lassen sich die nötigen Daten in der Regel aus den Prospekten oder Informationsblättern entnehmen. Denn entscheidend für den Erfolg sind neben der Lage auch die Größe und die Sonnenstunden, mit denen pro Jahr gerechnet werden kann. Diese Kalkulation sollte bei Investments vorliegen, um sich ein Bild von den Ertragschancen machen zu können.

Selbst in Sachen Umweltschutz aktiv zu werden und einen Teil des Kapitals für den Hausbau in eine Fotovoltaik-Anlage zu stecken, will ebenso gut überlegt sein. Ohne vorher den Rat von Experten eingeholt zu haben, ist die eigene Stromproduktion auf dem Dach ein schwer kalkulierbares Wagnis, bei dem es immerhin um rund 40.000 Euro für eine durchschnittliche Anlage geht. Art der Solarzellen, genaue Ausrichtung und Verkabelung sind dabei ebenso zu beachten wie der zu erwartende Ertrag.

Inzwischen gibt es eine Reihe von Photovoltaik-Rechnern, die erste Anhaltspunkte liefern. Auf den Punkt genau können die Berechnungen nie sein, da zu viele Variable im Spiel sind, angefangen beim Wetter. Benötigt werden je nach Rechner Angaben zum genauen Standort, zum bisherigen Stromverbrauch, zur Größe, dem Wirkungsgrad sowie dem Neigungswinkel der Anlage. Anhand dieser Daten werden zum einen die Beträge angezeigt, die durch die Einspeisung des Solarstroms erzielt werden können, zum anderen die Jahresleistung. Solche Berechnungen sollte der Fachhandel im Beratungsgespräch durchführen können. Wer sich vorab schon informieren möchte, findet im Internet eine Reihe unterschiedlichster Fotovoltaikrechner. [maß]

Related Articles:

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen